Warszawa.ParadaRownosci2006.5432

Gleichheitsparade in Warschau 2006 @ Paul David Doherty (User:PDD) / CC BY-SA

LGBT-Rechte, Gender und Sexualmoral in Polen

Das Modul beleuchtet die Hintergründe der Themen Homosexualität, LGBT*, Gender, Frauenrechte und Sexualkundeunterricht in Polen und bietet mit verschiedenen Materialien Angebote für differenzierte Information und Diskussion.

Über Homosexualität wird in Polen seit Jahrzehnten kontrovers diskutiert. In einigen Teilen der eher christlich- konservativ geprägten Gesellschaft begegnet man gleichgeschlechtlichen Partnerschaften nach wie vor mit Skepsis und teilweise Diskriminierung, gleichzeitig sind viele Menschen (vor allem in den großen Städten) zunehmend offener und toleranter und auch in den Medien findet das Thema sexuelle Diversität zunehmend Raum. Auch gibt es in Polen eine sehr aktive und bunte LGBT-Szene, die auch öffentlich ihre Rechte einfordert. Große Teile der katholischen Kirche in Polen verurteilen Homosexualität aber wiederum kategorisch.

Im Februar 2019 unterzeichnete der Warschauer Oberbürgermeister Rafał Trzaskowski, Mitglied der liberalen Oppositionspartei „Bürgerplattform“ (Platforma Obywatelska, PO), eine Erklärung, die die Rechte von LGBT-Minderheiten stärken sollte und Maßnahmen gegen homophobe Gewalt vorsah (z. B. Behandlung des Themas im Sexualkundeunterricht und Antidiskriminierungskurse). Er setzte damit eine Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation WHO um und rief starke Proteste seitens einiger Mitglieder der konservativen Regierungspartei „Recht und Gerechtigkeit“ (Prawo i Sprawiedliwość, PiS) hervor.

Der Kreisrat der südostpolnischen Stadt Świdnik erklärte sich als Reaktion im März 2019 zum „Landkreis ohne LGBT-Ideologie“. Bis Mai 2020 hatten sich fast 100 polnische Kommunen (ca. 1/3 des Landes), darunter fünf Woiwodschaften (deutschen Bundesländern vergleichbar), angeschlossen. Gegen die sog. „LGBT-freien Zonen“ regte sich Protest im In- und Ausland, auch seitens der EU. Auch in einigen deutschen Städten kam es im Frühjahr 2020 zu Diskussionen, ob und wenn ja, wie man sich zu den sog. „LGBT-freien Zonen“ in den polnischen Partnerstädten verhalten solle.

Text und Konzeption: Dorothea Traupe (Juni 2020)

Das Modul enthält

Einleitung Download pdf [432 KB] Word Download doc [6.3 MB]
Arbeitsblatt 1: Sichtbarkeit von LGBT-Minderheiten in Polen Download pdf [293 KB] Word Download doc [4.7 MB]
Arbeitsblatt 2: Die Diskussion um sog. „LGBT-ideologiefreie Zonen“ Download pdf [378 KB] Word Download doc [945 KB]
Arbeitsblatt 3: Deutsch-polnische Städtepartnerschaften – Zeit zu handeln!? Download pdf [192 KB] Word Download doc [102 KB]
Literatur und Links Download pdf [155 KB] Word Download doc [127 KB]